Dienstag, 15. Januar 2013

Eros



liebe ist kein honigstrom voll klebriger süße 
an dem man sich nach gefallen bedienen kann. 
das ist die vorstellung von eros.

liebe lässt sich nicht ein, mit denen, die sich nicht selbst lieben.

liebe ist anhänglich und niemals abhängig.
liebe ist weit und nicht eng.
liebe gibt und nimmt nicht um ihrer selbst willen.
liebe ist frei und nicht bedürftig.
liebe ist sein und nicht haben.
liebe ist bedingungslos und an nichts gebunden.
liebe ist erwartungslos und niemals enttäuscht.

liebe ist fülle nicht mangel.

liebe ist resonante schwingung und nichts, was wir erzeugen können.
nicht in uns selbst und nicht im anderen.

eros ist nicht liebe.
eros ist weltliche liebe, die dauernd nach befriedigung strebt, die sie niemals erreicht.

Kommentare:

  1. ...das ist ein ganz wunderbares gedicht, das mit jeder nuance alles sagt, was gesagt werden muss, was gesagt werden kann, zu dem, was liebe ist und was sie ausmacht...

    liebe, begleitet von eros, diese ganz bestimmte, die dann auch wirklich, auch dort, erfüllung bringt, für beide, ist wohl ein ganz seltenes ereignis und ein geschenk für die, die sie erfahren können...

    liebe grüße
    gabriele

    AntwortenLöschen