Donnerstag, 4. August 2016

Aus der Praxis – Selbstmitgefühl



 Foto: AW


Sei dir selbst dein bester Freund, eine gute Mutter und ein fürsorglicher Vater.
Behandle dich respektvoll, verständnsivoll, rücksichtsvoll und einfühlsam.
Sei nachsichtig dir selbst gegenüber - nobody is perfect!
Pflege einen liebevollen Umgang mit dir selbst.
Glaub an dich und steh dir motivierend zur Seite, besonders wenn die Dinge nicht so gut laufen.
"Du schafftst das!" ist eine hilfreiche Affirmation.
Tröste dich wenn es dir nicht gut geht, du traurig, wütend oder verzweifelt bist.
Schenke dir Wertschätzung, besonders dann, wenn du wieder einmal denkst, dass du nichts Gutes verdient hast.
Arrangiere dich mit deinen Schatten. Auch sie machen dich zu dem Menschen, der du bist.
Verurteile dich nicht für Fehler - es ist menschlich Fehler zu machen.
Hab Mitgefühl mit dir, wenn dir Veränderungen nicht so schnell gelingen, wie du sie dir wünscht.
Konzentriere dich auf deine Stärken und arbeite geduldig an deinen selbstschädigenden Gedanken.
Lerne zu schätzen, was du hast und hör auf zu vermissen, was du nicht hast.
Ersetze Hoffung durch Zuversicht. Sie ist kraftvoller.
Vergleiche dich nicht mit anderen - Du bist einzigartig!
Hör auf dich schlecht zu behandeln und verzeih dir augenblicklich, wenn du es wieder einmal tust.
Hör nicht auf das Urteil anderer, sie wissen nichts über dich, sie meinen nur zu wissen.

Wenn du diesen liebvollen, mitfühlenden Umgang mit dir pflegst, fühlst du dich mehr und mehr gut aufgehoben bei dir selbst.
Sei dir bewusst, dass all das nicht einfach ist, aber sei dir gewiss - die Mühe lohnt sich.

Möget Ihr glücklich sein!

Kommentare:

  1. Gerade heute ist es besonders hilfreich für mich, diese Zeilen zu lesen und zu verinnerlichen. Danke dafür, liebe Frau Wende!
    Chris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelika,
    ein schöner Text, wie so mancher in Deinem Blog.
    Mit Sicherheit stärkt eine solche Perspektive die eigene Resilienz.
    Insbesondere wenn man diese Perspektive nicht erst einnehmen muß, sondern aus ihr heraus, aus der eigenen Mitte (= Stärke) die Welt betrachtet.
    Ich danke Dir für Deinen Blog!
    Ich wünsche Dir eine schöne Zeit!
    Alles Liebe,
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Jürgen,
    danke!
    Auch dir eine schöne Zeit.

    Herzlich,
    Angelika

    AntwortenLöschen