Sonntag, 13. Dezember 2015

Aus der Praxis – Festhalten und Loslassen




Unsere eigene kleine Welt ist ein immerwährender Akt des Festhaltens.
Dieses Festhalten schafft und erhält diese Welt.
Ein Festhalten geboren aus der Angst heraus, die Welt verschwindet, wenn wir aufhören festzuhalten.
Dieses ängstliche Festhalten ist der Grund, warum Menschen sich vor Veränderungen fürchten.
Loslassen ist der Rückzug von dem was dir vertraut ist, von dem, was du deine Welt nennst.
Loslassen bedeutet diese Welt zu verlassen.
Ohne die Angst verlassen zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten