Sonntag, 23. März 2014

was so alles als Liebe gilt ...




Was gemeinhin unter "Liebe" verstanden wird, sind oftmals nur projizierte Mängel, namenlose Sehnsüchte, Bedürftigkeit, Erwartungen, Ängste, Anziehung, Faszination, Erwartungen, Kontrolle, Besitzansprüche und Brauchen.

Wenn diese „Liebe“ zurückgewiesen wird, endet sie schlagartig in einem narzistisch gekränkten „nicht mehr Brauchen“.

Wahre Liebe ist von all dem unabhängig – sie ist. Nicht mehr und nicht weniger. 

Kommentare: