Samstag, 28. Januar 2017

Wer nicht hören will, muss fühlen






Von den Konsequenzen des nicht nein sagen Könnens eingeholt sitze ich am Schreibtisch und tippe mühselig und ganz langsam mit der linken Hand die Worte. Man hat mir einen Glasplitter aus dem Mittelfinger herausoperiert. Die rechte Hand kann ich jetzt für mindestens zehn Tage nicht benutzen. Danach brauche ich eine Ergotherapie. Der Schnitt ist tief, sagte der Chrirurg, das dauert bis es wieder wird wie vorher. Ein Dilemma für eine wie mich, die ihre Hand zum Schreiben und Malen braucht. Das dauert und das tut weh. Das schränkt ungemein ein und vieles was ich als völlig selbstverständlich nahm ist im Moment nicht machbar. Unglaublich wie so ein einzelner Finger fehlen kann. Hilfe habe ich keine. Ich lebe allein. Ich über mich in Geduld, Langsamkeit und akzeptiere traurig die Einschränkung. Ich lerne meine linke Hand zu benutzen und merke, sie kann mehr als ich dachte. Ich mache vieles jetzt mit links. Das einzig Gute, die rechte Hirnhälfte kommt auf diese Weise vermehrt in Bewegung. Die rechte Gehirnhälfte steuert Kreativität Sinneseindrücke, Symbole, Bilder, Gefühle und Intutition. Passt, denke ich, denn auf meine Intuition habe ich nicht gehört, als ich mir das Glas in den Finger gerammt habe.

Ich habe links gedacht, obwohl ich rechts gefühlt habe und meine linke Hirnhälfte gewinnen lassen.
Das habe ich jetzt davon, damit ich begreife, damit ich wieder einmal begreife, dass nichts so sicher ist wie meine Intuition und ich endlich kapiere, dass ich ihr zu vertrauen habe um mir selbst keinen Schaden zuzufügen. Ich habe ja gesagt obwohl meine Intuition nein gesagt hat, ich bin in die Falle getreten, obwohl ich es wahrhaft besser wissen könnte. Ich bin in eine Falle getreten in die viele von uns immer wieder treten, weil wir meinen wir müssten, trotz des Bauchgefühls, das laut warnt: Tu es nicht, das fühlt sich nicht gut an!, schreit, Kompromisse eingehen. Nun, Kompromisse sind per se nichts Ungutes, aber sie sind schlecht für uns, wenn sie mit Menschen gemacht werden, denen es nur um ihren Vorteil geht und denen es egal ist ob es eine win-win-Situation gibt. Solche Menschen gibt es viele und ich habe das ungute Gefühl, es gibt immer mehr davon. Menschen, denen es nur um sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse geht, Menschen, die dir das Blaue vom Himmel herunter lügen  ohne mit der Wimper zu zucken. Menschen, die Absprachen nicht einhalten und dich respektlos behandeln. Jede Begegnung mit dieser Art Menschen ist eine Lektion im Abgrenzen und in der Folge im Nein sagen: Nein zu einer Allianz mit ihnen, nein zu einem Kompromiss mit ihnen, nein zu diesem Menschen. Denn jedes Einlassen mit ihnen kann weh tun. Ich habe nicht Nein gesagt, ich habe die Falle gespürt und bin ihr nicht ausgewichen. Ich habe mich selbst verletzt. Ich selbst bin dafür verantwortlich. Der Schmerz in meinem Finger, die Narbe, die bleiben wird, wird mich daran erinnern: Hör auf deine Intuition!

Intuition, lateinisch intueri = genau hinsehen, anschauen, hinschauen ohne den diskursiven  Gebrauch des Verstandes. Intuition, die Fähigkeit, etwas in Sekundenbruchteilen unbewusst und instinktiv zu erfassen. Und dann danach zu handeln, egal wieviele sinnvolle Argumente die linke Hirnhälfte dagegen setzt. Das erspart Kummer und Schmerzen.
Tja, wer nicht (auf seine Intuition) hören will, muss fühlen.
Lesson learned. 

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir eine gute Heilungszeit und ganz viel Geduld! Beeindruckend, wie du den Unfall zum Lehrer machst. Ich habe eine Freundin, die vor wenigen Monaten nach einem Unfall beim Holz Hacken nach zwei vergeblichen OPs den Zeigefinger der rechten Hand amputieren lassen musste. Noch immer sind die verbleibenden Finger ausser dem Daumen steif, eine weitere OP steht an. Von daher kann ich noch etwas tiefer nachfühlen, wie dein Alltag aussehen könnte. Viel Mut und Entdeckungsfreude auf deinem Freundschaftsweg mit der Intuition! FrauWind

    AntwortenLöschen
  2. Liebe frauwind,

    das ist sehr schlimm, was deiner freundin da geschehen ist. ich kann es nachempfinden. ich denke gerade unfälle sind eine lernaufgabe, auch wenn wir das nicht so anehmen können. ich hatte schon einige in meinem leben und immer waren sie die folge einer unguten entscheidung oder eben des nichtfolgens meiner intuition.

    ich danke dir für deine empathie und wünsche deiner freundin von herzen die kraft mit diesem unglück umzugehen.

    alles liebe!

    angelika

    AntwortenLöschen
  3. Von dem Pianisten Nils Frahm gibt es das Werk "Screws". Er spielte dort Stücke mit 9 Fingern ein, denn er hatte sich seinen Daumen gebrochen. Was für ihn eine Katastrophe war.

    Ich wünsche Dir Geduld und Zuversicht!

    Die Lehre mit der Intuition?! Da bin ich etwas skeptisch, verzeih!
    Ich glaube für mich nicht, daß meine Intuition unfehlbar ist. Sonst müsste ich jeder Gefahr aus dem Wege gehen! Auch kann es ja sein, daß mich etwas in mir kleinhalten will und mir auferlegen will, etwas zu vermeiden.

    Aber ich spreche für mich! Also muß das jeder selbst wissen!

    Beste Grüsse
    Gerhard

    AntwortenLöschen
  4. danke!

    das von dem du schreibst heißt angst.

    beste grüße,
    angelika

    AntwortenLöschen