Donnerstag, 12. Januar 2017

Selbstmitgefühl

Foto: AW

Wenn du dir selbst immer wieder sagst: Ich bin wertvoll und es nicht fühlen kannst, ist es wirkungslos.
Wenn du dir selbst immer wieder sagst: Ich habe Gutes verdient und es nicht fühlen kannst, ist es wirkungslos.
Wenn du dir selbst immer wieder sagst: Ich bin liebenswert und es nicht fühlen kannst, ist es wirkungslos.

Durch Gedachtes verändert sich Gefühltes nicht.
Gefühltes ändert sich durch Fühlen.
Hineinfühlen, nicht hineinreden.
Hineinreden ist einreden.
Das spürt das Gefühl.
Es fühlt sich betrogen von dir.
Also hör auf dir etwas einzureden.
Es ist sinnlos.

Fang an zu fühlen.
Dorthin zu fühlen wo der tiefste Schmerz sitzt.
Fühle wie er sich anfühlt.
Halte das Gefühl aus.
Schenke ihm dein Mitgefühl.
Lege deine Arme um dich und halte dich ganz fest.
Liebevoll fest.

Sag dem Gefühl, dass es sein darf.
Sag es ihm solange bis es sich wandeln kann.
Dann bist du ehrlich mit dem, was du zu dir selbst sagst.
Geh in das Gefühl mit Selbstmitgefühl.
So oft bis es sich wandeln kann.
Hab Geduld ...

Es kann dauern bis du den Schatz in deinem Inneren erschließt.

Kommentare:

  1. Liebe Angelika Wende,
    ich habe alles gelesen.Und alles hat mein Herz berührt.Hat mich nachspüren lassen,mich geschmerzt,mich bestätigt,mich erfreut.Ich danke Ihnen so sehr.Namaste-Annegret

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelika Wende,
    einmal hab ichs schon versucht,Ihnen zu schreiben.Ein Knöpfchen zu viel gedrückt-wie es so geht im Leben.Ich habe alles gelesen,was sie so Wunderbarschönes geschrieben haben.Und immer bin ich angerührt,bewegt,traurig,erkannt,und plötzlich gibt es Zustimmung und Klarheit.Ich danke aus tiefstem Herzen.Namaste-Annegret

    AntwortenLöschen