Donnerstag, 26. Februar 2015

Nähe


Wer Nähe sucht, der wird sie nicht finden. In gewisser Weise wird er sie vielleicht finden, aber es ist dann mehr Gesellschaft als Nähe, als wirkliche, intime Nähe. Diese Nähe bekommt man nur geschenkt – auf dem Weg zu sich selbst. Wenn man diesen Weg beschritten hat, wird man an einen Punkt gelangen, an dem diese entsetzliche Sehnsucht nach dem Du, aufhört. Wenn man bei sich selbst ist, wozu braucht man dann noch den Spiegel des anderen? Das heißt nicht, dass wir dann glücklich einsam sind. Es bedeutet, dass wir endlich wirklich nah beieinander sein können.

Kommentare:

  1. Liebe Angelika,

    ich muss ehrlich sein, so habe ich das noch nie bedacht, es hat was, da muss ich noch länger drüber nachdenken....
    Ist die Sehnsucht nach dem DU wirklich so entsetzlich?
    Ich denke bei Nähe immer an Entfernung und Distanz.
    Auch eine bestimmte Vertrautheit zähle ich zur Nähe. Aber gut.
    Danke für deine Gedanken..

    LG; Edith

    AntwortenLöschen
  2. liebe rachel,

    es kommt auf jeden selbst an, die sehnsucht ist eine persönliche empfindung,aber meine erfahrung mit vielen menschen ist - die sehnsucht nach dem du, diesem du, das mit der eigenen seele gleich schwingt, finden zu wollen, kann brennen ... verbrennen im zweifel.

    herzlich, angelika

    AntwortenLöschen