Donnerstag, 12. Februar 2015

Mach das Beste draus!



Wir alle kennen das - wie klar unsere Pläne auch sein mögen, wie klar der Weg auch vor uns zu liegen scheint, manchmal wird er schönste Plan durch unvorhergesehene Umstände zunichte gemacht.

Ganz gleich welche Pläne wir haben, das Leben folgt seinem eigenen Plan, der mit unseren Vorstellungen nicht übereinstimmen muss.

Die Erfahrung sagt, wenn du trotz aller Pläne auf das Unerwartbare gefasst bist, kann dich so leicht nichs erschüttern und aus der Bahn werfen. Leben heißt auch: sich an veränderte Bedingungen anpassen und dem, was geschieht, keinen Widerstand entgegen zu setzen, wenn du weißt, du kannst es jetzt sowieso nicht ändern. Mach dich frei von deinen Vorstellungen, wie etwas zu sein hat und gib den Gedanken auf alles beeinflussen zu können. Diese Haltung macht frei für neue Lösungen und kreative Ideen, wie du aus dem, was ist, das Beste machst.

Kommentare:

  1. Das Bild hat aber keiner gemacht, der das meint, was da steht, oder? Oder isses eh ironisch oder sarkastisch gemeint?! Ein Lehrer, der damit Schüler teasen will oder eine Diskussion anwerfen will (was so sicher nie gelingt) Mich brachte es jedenfalls zum lachen, besoners der Hundekrabbelkäfer ohne Schnauze und das fehlende All ;-)
    Faschingsgrüße mit Abbitte, da kein Bezug auf den Text genommen wurde ;-)
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Foto habe ich auf einem Kinderspielplatz gemacht.
      Erstaunlich, nicht wahr?
      Ich denke auch Kinder haben manchmal das Gefühl, dass alles doof ist. Was sie dazu bewegt hat? Ich weiß es nicht ....


      Herzliche Grüße,
      Angelika

      Löschen