Mittwoch, 8. Mai 2013

Die Zeichen oder warum das Schicksal korrigirend eingreift




ich bin erfahren genug, und das nicht allein ob meiner gelebten zeit, um zu wissen, dass es da einiges gibt, was ist, auch wenn wir glauben, das kann nicht sein. was nicht sein kann, darf nicht sein - lasse ich nicht gelten. ich weiß zum beispiel, dass es so etwas wie zeichen gibt.

die zeichen - das ist romantisch gesprochen der weg auf dem das universum mit uns kommuniziert. das universum meint es nämlich gut mit uns. und weil das universum es gut mit uns meint, schickt es manchmal zeichen, um uns etwas zu sagen. aber wir menschen sehen sie oft nicht. auch wenn wir sie sehen, so verschließt sich unser rationales denken davor - eben wegen diesem - was nicht sein kann, darf nicht sein, oder weil wir einfach nicht sensibel genug sind zeichen überhaupt wahrzunehmen.

zeichen begegnen uns z. b. als traumsymbole und wenn sie universellen klartext sprechen müssen, weil der träumer sich an seine träume nicht erinnert oder sie nicht zu entschlüsseln weiß - dann passieren um uns herum dinge, die uns seltsam vorkommen. lauter kleine oder größere dinge, die uns im alltag aufhorchen lassen, uns irritieren oder komisch vorkommen. genau das ist der zweck der zeichen - sie wollen uns aufhorchen lassen, innehalten lassen, damit wir achtsam werden.

achtsamkeit ist eine selte gabe in modernen zeiten, wo die überflutung mit reizen die innere stille betäubt wie eine bewusstseinsverengende droge.
sei achtsam, schau hin, hör hin - sieh dir an, was wir dir sagen wollen - das ist der charakter der  zeichen. oft sind sie eine warnung, wenn wir den falschen weg gehen oder die falsche wahl treffen oder getroffen haben. spirituelle menschen wissen - wenn du einen weg gehst und immer wieder massive blockaden erscheinen - sind das die zeichen des engels des widerstandes. ein engel, der uns davor bewahren will weitere schritte auf dem unguten weg zu setzen - quasi ein universales stoppschild.

die meisten menschen glauben an so was nicht. sie glauben, sie müssen alles überrennen bei ihrem rennen durchs leben. immer schneller, immer mehr, immer besser, lautet das credo der moderne und wir überholen uns selbst, ohne jemals bei uns selbst anzukommen. da ist kein moment des innehaltens für zeichen. schon klar.

na ja, sagt sich das universum, dann ist denen nicht zu helfen. das ist oft der moment in dem das schicksal korrigierend eingreift. da alle botschaften ihren zweck verfehlt haben, bleibt nur noch die himmlische keule und die kann weh tun, wenn sie zuschlägt. ich habe es erlebt und nicht nur ein mal. aber muss es so weit kommen? in vielen fällen, sagt die erfahrung - ja, es muss.

wandle dein herz, dann wandelt sich dein sinn, ich weiß jetzt gerade nicht, von wem diese worte sind, aber sie sind für mich in diesem kontext passend. menschen, die blind durchs leben gehen, denen andere scheissegal sind, die glauben alles zwingen zu müssen, nicht achtsam sind - diesen menschen stünde es gut an, ihr herz zu wandlen, sich zu öffnen - auch den zeichen, denn sie haben kein anderes ziel, als den sinn zu wandlen. aber dazu muss er sein herz erst einmal öffnen und das scheint das schwerste zu sein bei den hartherzigen. irgendwas tief in ihnen weiß allerdings genau, dass die art wie sie durchs leben gehen da oben nicht gut an kommt.  aber es ist schwer, den sinn zu wandeln, denn es ist viel bequemer nicht sehen, nicht hören zu wollen, nicht sehen zu wollen, nicht spüren zu wollen - vor allem nicht das eigene - das am grunde des herzens liegt, dieser kalte harte stein, der da irgendwann einmal gelandet ist und dem mitgefühl für andere und sich selbst den platz genommen hat.

die zeichen - sie wollen uns bewahren. nichts weiter und das ist so viel. eigentlich genug um ein hartes herz schmelzen zu lassen, um es aufmerksam zu machen auf das was ungut ist.

aber was schreibe ich, was nützen all die zeichen, die ich auf dieser seite schreibe, denen, die sie beharrlich ignorieren? nichts.

ich würde gern manchmal meine keule auspacken, aber das wäre kein gutes zeichen.

Kommentare:

  1. Ich habe mich von meiner Freundin vor drei Monaten getrennt, da sie mich angelogen hatte und auch weil sie keine Gefühle für mich hatte.

    Nun erhalte ich "Zeichen": In unserer Zeitung folgende Überschrift im Sportteil: Die Sache mit der Ex, in Facebook las ich einen Fernseh Titel: Don't give up on me, yet. In Facebook habe ich eine ungelesene Nachricht gesehen, sie angeklickt und bin zu meiner letzten Nachricht an meine Ex gelangt. Ich habe in Facebook einen link über Zugreisen in Russland angeklickt und das erste Foto war aus ihrer Region (Baikal See). Im Fernsehen kommen, wenn ich gucke die Partner wieder zusammen. In verschiedenen Serien und Folgen. Ich habe dies in einem Forum geschrieben und viel negative Kritik erhalten, ich solle doch loslassen. Aber eine meinte: Das ist deine Seelenpartnerin, die Verhalten sich immer so unsicher. Du solltest sie nicht aufgeben. Als ich diese Nachricht nochmal lesen wollte, war es so, als hätte sie nie existiert. Ich bin nicht sicher was ich davon halten soll.

    AntwortenLöschen
  2. das schwere an den zeichen ist, dass wir sie so schlecht deuten können. was sie letztlich für dich bedeuten kann dir nur dein eigenes gefühl sagen. was soll ich dir antworten, welche antwort geben, wo du sie selbst längst in dir hast.und die allein ist entscheidend und nicht was andere denken oder sagen.

    wenn du magst, lies noch einmal den ersten satz, den du hier geschrieben hast und frag dich: hast du dich getrennt, weil sie dich angelogen hat oder weil sie keine gefühle für dich hatte. und ist letzteres wirklich wahr?

    wenn es wirklich wahr ist könntest du dich fragen, ob du einen menschen an deiner seite haben willst, der keine gefühle für dich hat.

    ich wünsche dir alles liebe,
    angelika

    AntwortenLöschen
  3. Hab da auch noch eine kleine gschichte.
    Ich habe mich vor kurzem mit einer sehr nette Frau auf ein Date getroffen.
    Das Date ist nur zu stande gekommen weil ich mit meiner Freundin
    1 1/2 monate zuvor schluss gemacht habe.
    wir saßen bei einem freund von mir in der Bar und tranken beide ein bier, nach zei bis drei schlucken bildete sich ein Perfekt zu sehndes Herz aus den herunterlaufendem schaum resten und verlief nich mehr. wir waren beide sehr erstaunf darüber und es wurde für einen kleine moment sehr angenehm still.
    Das war wirklich ein angenehmer moment der sich irgendwie warm anfülte.


    P.s. schade das ich hier kein bild einsetzen kann.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin verheiratet und habe mich in einen Mann verliebt, der ebenfalls verheiratet ist. Meines inneres Gefühl sagt mir, dass er ebenfalls was für mich empfindet, obwohl keiner von uns sich bisher offenbart hat. Darüber sollte ich eigentlich auch froh sein.
    Ich war zuvor bei 2 verschiedenen Kartenlegern gewesen, die diesen Mann (verheiratet) in den Karten gesehen haben.
    Einmal war ich bei einem Medium gewesen, der die Spiegelmagie angewandt hat. Während er in Trance war, habe ich ihm viele Fragen diesbezüglich gestellt. Es hießt, dass sich etwas zwischen uns anbahnen wird, was aber noch dauern kann.

    Letzte Woche war ich ein 2. Mal bei ihm gewesen. Diesmal waren die Aussagen aber ganz anders. Es würde sich niemals etwas anbahnen zwischen uns und wir werden von nun an beide getrennte Wege gehen. Festgestellt habe ich, dass er sich tatsächlich von mir abgewandt hat ohne das etwas passiert ist. Er meldet sich auch nicht mehr bei mir. Wir haben uns immer sehr gut verstanden und waren gute Freunde (Arbeitskollegen). Dass wir keinen Kontakt mehr haben, macht mich sehr traurig. Auch ich habe mich bei ihm bis heute nicht gemeldet (ich darf nicht vergessen, dass ich verheiratet bin).

    Meine Frage ist nun: Habe ich vielleicht zu viele Informationen über mein Schicksal erhalten, dass jetzt alles anders kommt? Ist es richtig, dass Seelen für Ereignisse sorgen und den Plan ändern, wenn man schon Bescheid weißt, was passieren wird? Sollte ich es in Zukunft sein lassen, zum Kartenleger oder Medium zu gehen?
    Was hatte das für einen Sinn gehabt, dass ich ihn kenngelernt habe?

    AntwortenLöschen
  5. Meine Frage ist: Was in Ihnen ist es, dass sie zu Kartenlegern gehen lässt? Was in Ihnen ist es, das Ihr eigenes Schicksal in die Hände unbekannter anderer legt, die sie nicht kennen und die Karten legen für Menschen, die sie auch nicht kennen?
    Was treibt Sie an, das Schicksal zu hinterfragen oder zu beinflussen?
    Was ist es, weshalb sie sich nach einen anderen Mann sehnen, obwohl sie einen Ehemann haben?
    Diese Antworten finden Sie nicht in den Karten, sondern nur in sich selbst!

    Alles Gute!

    Herzlich,
    Angelika Wende

    AntwortenLöschen
  6. Ist das alles Zufall?

    Ich hatte eine kurze "Beziehung" mit einem Mann, die für mich mit einem Schock endete. In dem Moment als ich ihm sagte, wie sehr ich ihn mag, beendete er sofort. Dues ist genau ein Jahr her.
    Die Geschichte ist sehr lang ...
    Ich konnte nicht glauben, dass alles was er sagte nur vorgetäuscht gewesen sein sollte. Ich stieß durch Zufall auf Ihren Blog zum Thema Don Juan ... nein das konnte nicht sein.
    Die ganze Zeit, zwischen all der Traurigkeit und Verzweiflung, die ich auch psychologisch besprach, hatte ich immer wieder das starke Gefühl "das war es nicht" ... ich konnte ihn nicht aufgeben.

    Dann postete er mal bei Facebook das Lied "ich will nur" von P. Poisel ... sollte das mir gelten? Wir sind dort nicht befreundet.
    Irgendwann postete er (der sehr wenig öffentliche private Posts tätigt) "we caught in a trap" ... dieser Satz sprang mich förmlich an, als würde ich ihn kennen... ein paar Wochen später beim youtube surfen, wird in der Vorschauliste ähnlicher Künstler ein Elvis Video mit Songtext zu dem Song "suspicious minds" angezeigt ... der erste satz "we caught in a trap"

    Bei der Radtour vor drei Wochen ... ich hatte das Gefühl er ist in der Nähe und dann sehe ich bei der heimfahrt , dass sein Auto eine Straße weiter 150 m luftlinie von meinem entfernt steht

    Ich habe mich dort verfahren auf der Radstrecke und dachte mir, was solls, fahre ich eben meine eigene Strecke, plötzlich das Gefühl mich ständig rumdrehen zu müssen und der Gedanke "dreh um" ... durch gemeinsame Bekannte erfuhr ich, dass er sich und an der gleichen Stelle verfahren hat wg der schlechten Streckenbeschilderung.

    Ich habe im März gesagt, ich habe das Gefühl er kündigt ... er hat ca. zu dieser Zeit gekündigt

    Ich sitze mit Freundin beim Bäcker Kaffee trinken gegenüber seiner Praxis und sag zu ihr, ich glaube er ist gar nicht da ... warum auch immer ... 10 Min später fährt er an uns vorbei, zurück vom Hausbesuch.

    Ich will vom einkauf nach Hause fahren, da sagt mein Gefühl "fahr mal nach ..." . Ich hab es gemacht UND er kam mir in diesem Ort entgegen ��

    morgens meiner Freundin geschrieben "hey ich hab heute als das Gefühl, es kommt von ihm ne Nachricht ... naja kam indirekt über meine Mutter, die er getroffen und mit ihr geredet hat.

    Mehrmals hatte ich Gefühl, fahr mal da lang und dann habe ich ihn jedes mal gesehen. Ich denke an ihn an roter Ampel und plötzlich biegt er von vorne in meine Straße ein.

    Auf den Tag Jahr nach unserem ersten Abend bei ihm, denke ich beim Spaziergang mal wieder daran zurück und um mich abzulenken suche ich auf einer Wiese nach Glücksklee ... innerhalb von 15 Minuten finde ich 2! vierblättrige Kleeblätter

    Und noch viel mehr ...
    Jetzt fragte ich mich "gibt es Zeichen" und wieder lande ich durch Google Ihrem Blog ... Hilfe
    Das alles innerhalb von 12 Monaten.
    Bin ich irre? Gibt es Seelenverwandtschaft?
    Ist es Bestätigung dafür, dass ich irgendwo tief drinnen das Gefühl habe, er empfindet doch noch was?
    Ich denke, aufgrund seiner mir bekannten Kindheitserfahrungen usw, das er ein Nähe-Distanz-Problem hat, Bindungsangst.
    Er möchte jedoch nicht mehr mit mir sprechen ... Angst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe anonym,
      das schwierige an den zeichen ist, wir wissen nicht, wie wir sie richtig deuten sollen. viele von uns deuten die zeichen der sehnsucht nach, die wir haben. dann sind unsere wahrnehmungen keine zeichen, sondern konstruktionen, die wir machen, um das zu bestätigen, was wir bestätigt haben wollen. dieser mann hat sie verlassen. er sagt, er möchte nicht mehr mit ihnen sprechen. er hat die tür geschlossen. das ist die wirklichkeit. und das ist bitter. aber – wozu ist es gut, sich zu fragen, ob er angst hat, ob er ein nähe-distanz-problem hat? wozu ist es gut, sich mit einem mann zu beschäftigen, der "nein" zu ihnen sagt? wozu ist es gut, wenn sie hoffen, dass er doch etwas für sie empfindet? und wenn das so sein sollte, was sie nicht wissen, nur hoffen - fakt ist: er will nicht. also hilft ihnen auch das nichts. es hilft ihnen vielleicht die zurückweisung nicht als zu schmerzhaft zu empfinden - aber es hält sie fest an einem menschen, der keine beziehung mit ihnen möchte.

      wäre es nicht hilfreicher sich selbst zu fragen: warum lasse ich nicht los? warum suche ich nach zeichen?
      möglicherweise um nicht loslassen zu müssen?

      wir können liebe und zuneigung nicht erwarten, nicht herbei wünschen, nicht inszenieren und nicht konstruieren, nicht hineindeuten - sie ist da oder nicht. ist sie es nicht, ist es nicht "unser mensch".


      herzlich,
      angelika wende

      Löschen
  7. Das ist ein sehr guter Blogpost. Er gefällt mir.
    Ich glaube auch an Zeichen aber empfinde es als sehr schwer Zeichen zu erkennen und sie dann auch richtig zu deuten. Vor kurzen habe ich gemeint ein Zeichen erhalten zu haben, dass ich als so eindeutig empfand dass ich ganz erstaunt war, das Problem ist nur, dass ich wenn ich in mich hinein horche den Eindruck habe, dass ich das wozu mich dieses Zeichen aufzufordern scheint eigentlich gar nicht will. Und wenn ich etwas nur aufgrund eines Zeichen tue obwohl meine Seele das nicht will, ist das nicht irgendwie falsch? Das Zeichen von dem ich hier schreibe war allerdings sehr eindeutig und jetzt weiß ich nicht was ich tun soll.
    Was sind Ihre Gedanken dazu, Frau Wende?
    Ich würde mich sehr über einen Rat freuen.
    (Und eigentlich muss ich mich sogar schon morgen früh entscheiden. Ich fühle mich schon fast wie in einer Zwickmühle.)

    AntwortenLöschen
  8. etwas aufgrund eines zeichens tun ist so, als würde man fremdbestimmung folgen.
    wenn der bauch spürt, dass da was nicht stimmt, stimmt es nicht. und wenn sie schon wissen, das die seele das nicht will - warum einem zeichen folgen, das im zweifel nicht richtig gedeutet wird?
    "ist das nicht irgendwie falsch?"
    sie haben sich selbst bereits die antwort gegeben.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Frau Wende,

    mir gehts in etwa auch so, wo ich immer überlege was ich tun soll und ob s richtig ist meine Handlung...

    Ich habe zur Wies`n durch Zufall jemanden kennengelernt..Er hatte ein super tollen Humor, wir haben uns so gut verstanden, wir waren mehr als auf einer Wellenlänge, sowas habe ich noch nie erlebt...

    Er hat immer die Nähe zu mir gesucht, mich umarmt und Küsschen auf die Wange gegeben, meine Hand gehalten und mich immer an der Hüfte zu sich rangezogen.Er hatte nur Augen für mich und sonst niemanden, war sehr aufmerksam und hat immer zugehört,so wie ich mir immer einen Partner gewünscht habe. Leider hatte er auch gesagt das er in einer Beziehung ist und meinte er ist glücklich...Warum tut er das alles wenn er eigentlich glücklich ist und warum sollte ich den für mich "richtgen Traummann" kennenlernen und mich in ihn verlieben?

    Ich habe von beiden Seiten eine Anziehungskraft/Magie gespürt, die unbeschreiblich war.,so vertraut,so wunderschön einfach....Er hatte mich und meine Freundin an dem Abend noch zum Taxi gebracht uns dieses bezahlt und das wars.Wir haben nichts ausgetauscht, keine Kontaktdaten nichts.

    Mein Herz hat mir die ganze Zeit gesagt,tu etwas unternehm was,lass ihn nicht gehen, du wirst es sehr bereuen.Ich hab auf das Gefühl gehört und etwas unternommen, da ich weiß wo er arbeitet, habe ich dort etwas in die Wege geleitet.Aber ich habe Angst und zweifel etwas, da er vergeben ist und ich womöglich keine Möglichkeit habe und ihn für mich zu gewinnen.

    Was meinen Sie warum er mir über den Weg gelaufen ist, wenn er doch vergeben ist und mein Herz schreit, tu etwas um ihn nicht zu verlieren, agiere...Das ist so komisch, zumal ich mir so jemanden immer bei Universum gewünscht habe, orignial wie er war.... Und es traf ein...

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  10. liebe tina,

    nun, warum könnte er ihnen über den weg gelaufen sein?
    ich weiß es nicht, aber sie, liebe tina, wissen es.

    nur eine frage: möchten sie mit einen mann zusammen sein, der auf dem oktoberfest mit einer anderen frau zärtlichkeiten austauscht und ihr dabei sagt, er sei mit seiner partnerin glücklich?
    was sagt das über diesen mann?

    lieben gruß,
    angelika

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    Ich bin eigentlich kein so ein spiritueller Mensch, aber teilweise bekomme ich schon sehr eindeutige Zeichen. Ich nehme mir seit Jahren vor den Motorrad Führerschein zu machen. Aber immer wenn ich darüber nachdenke ob ich es tun soll fährt ein junger Mensch der an den Rollstuhl gebunden ist an mir vorbei. Letztens liege ich am Strand und denke mir was solls ich melde mich nächste Woche in der Fahrschule an. Kaum ausgedacht kommt ein Badegast mit nur einem Bein und einem Motorrad Tattoo aus dem Wasser.
    Sowas passiert ständig wenn ich wieder mal an das Thema Motorrad denke.
    Ich denk ich lass es bleiben...

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Angelika

    schön leute zu finden die and Zeichen glauben

    mir machen zeichen oft angst und lähmen mich. ich will sie nicht ignorieren aber manchmal wäre es besser sie nicht wahrnehmen zu müssen. ich kann schwer filtern, meine achtsamkeit ist mir oft auch zu viel des guten. wie kann ich lernen besser zu filtern und die zeichen positiver wahr zu nehmen? liegt es tatsächlich nur an mir dass ich mehr warnungen wahrnehme als positive zeichen?

    ich sehe mich als grundsätzlich sehr optimistischen menschen, habe auch die fähigkeit, anderen menschen gut zu tun und sie zu motivieren. manchmal wünsch ich mir einfach mich vor zeichen schützen zu können.

    AntwortenLöschen
  13. zeichen zeigen sich uns und es ist schwer sie richtig zu deuten. aber es gibt nur einen weg, das ist meine erfahrung: der bauch weiß.
    und wie erkennen wir sein wissen: der bauch hat keine argumente.

    Herzlich,
    Angelika

    AntwortenLöschen