Samstag, 29. September 2018

noch einmal


 
Foto: A. Wende



noch einmal in deine augen sehen
sehen was war und nicht mehr ist
noch einmal deine stimme hören
ihren nachklang mit mir nehmen
noch einmal deine hände berühren
die erinnerung an ihre zärtlichkeit spüren
noch einmal deine worte hören
nicht mehr glauben was glaubhaft war
noch einmal deinen träumen lauschen
die nicht mehr meine sind
noch einmal dein herz spüren
das mich nicht mehr berührt
noch einmal mit dir weinen
meine tränen bei dir lassen
die deinen mit mir nehmen
dir einen abschied geben
einen teil von mir bei dir lassen
einen teil von dir mitnehmen
für immer ...

Kommentare:

  1. Frau Wende, das tut weh, richtig weh,
    es zu lesen,
    es zu fühlen,
    und die Angst davor, es zu erleben,
    sowohl aus der einen als auch der anderen Perspektive.

    Puuuhhhh,
    DiPi

    AntwortenLöschen